Schlaaf Kirschner Kindertagespflege

Qualität in der Kindertagespflege

Die Kindertagespflege (KTP) gibt es schon seit vielen Jahrzehnten.
Seit einigen Jahren hat die Politik ihr Augenmerk auf die KTP gerichtet. Zu wenige Kitaplätze ermöglichten einen rasanten Ausbau von KTP-Plätzen.

Die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention hat bewirkt, dass in Deutschland ein inklusives Bildungssystem geschaffen werden muss. Das bedeutet, dass allen Kindern eine wohnortnahe Betreuung ermöglicht wird, um die Chance zu gewährleisten, einander in den verschiedenen Lern- und Lebensweisen sowie mit gleichen Rechten kennen zu lernen. Inklusive Frühpädagogik verfügt über ein hohes Potenzial, das dazu beitragen kann, dass Ausgrenzung und Diskriminierung keine Themen mehr sind. 

Zertifikatskurse für Kindertagespflegepersonen, Fachberatungen in der Kindertagespflege und für Leitungen von Kindertagesstätten

Der Landschaftsverband Rheinland in Köln bietet für Kindertagespflegepersonen Zertifikatskurse an mit dem Thema Inklusion im Elementarbereich - Kompetenzorietierte Qualifizierung.

Im Rahmen des Zertifikatskurses werden die Teilnehmenden geschult, um mit Kinder z.B. mit Behinderung, Kinder von geflüchteten Familien, Kinder mit Unterstützungsbedarfen arbeiten zu können. 

Der Zertifikatskurs für Fachberatungen richtete sich an Fachberatungen für Kindertagespflege und Tageseinrichtungen für Kinder sowie für Leitungen von Kindertagesstätten oder Familienzentren. In diesen Zertifikatskursen sollen Fachberatungen und Leitungen von Einrichtungen Werkzeuge an die Hand bekommen, um pädagogische Fachkräfte für inklusive Arbeit zu sensibilisieren und qualifizieren.

Hier PDF Inhalte des Zertifikatskurses

Zusätzlich bietet der LVR Köln Qualifizierungsseminare für Fachberatungen in der Kindertagespflege an. Themen:

  • Anforderungs- und Kompetenzprofil
  • Eignungsfeststellung
  • Beobachten und Dokumentieren
  • Konzeptentwicklung
  • Aufbaumodule mit verschiedensten Themen für Teilnehmende aus den Zertifikatskursen